Jahresprogramm 2017

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen ein abwechslungsreiches Programm. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Montag, 13. März 2017, 19.30 Uhr

Jahreshauptversammlung

Gaststätte Bräustüberl, Waizinger Wiese 2

 


Freitag, 31. März 2017, 18.00 Uhr

Jesuitenmission in China
Neues Stadtmuseum
Vernissage, Dauer der Ausstellung bis 21.05.2017

 


Samstag, 8. April 2017, 15.00 Uhr

Museum Penzberg, Sammlung Campendonk
Magische Transparenz, Heinrich Campendonk als Hinterglasmaler

 


Donnerstag, 1. Juni 2017, 20.00 Uhr

Servus Transall
Eröffnung im Historischen Rathaus
Dauer der Ausstellung im Neuen Stadtmuseum bis 01.10.2017

 


Samstag, 1. Juli 2017, 15.00 Uhr

Staatsgalerie Moderne Kunst Augsburg im Glaspalast
Sammlung Ignaz Walter

 


Samstag, 16. September 2017, 15.00 Uhr

Monacensia, Münchens Schriftstellerarchiv – das literarische
Gedächtnis der Stadt München, berühmt für seine Schätze um die Familie Mann im Hildebrandhaus. Das ehemalige Haus des Bild-hauers Adolf von Hildebrand (1847 – 1921) wurde kurz vor 1900 in Bogenhausen, unweit des Friedensengels unmittelbar am Isar-hochufer erbaut. Es stellt ein architektonisches Denkmal ersten Ranges dar, vergleichbar mit den anderen großen Künstlervillen von Lenbach und Stuck.

 


Freitag, 13. Oktober 2017, 18.00 Uhr

Schätze des Museums
Dauer der Ausstellung im Neuen Stadtmuseum bis 31.10.2017

 


Samstag, 18. November 2017, 15.00 Uhr

Hypo-Kunsthalle München: Gut, Wahr, Schön
Meisterwerke des Pariser Salons aus dem Musée d’Orsay. Im 19. Jahrhundert war der jährliche Pariser Salon die bedeutendste Aus-stellung des internationalen Kunstbetriebs. Eine dem klassischen Schönheitsideal verpflichtete Jury bestimmte, welche Künstler teilnehmen durften. Ihre Werke sollten das Gute und Wahre in der Schönheit der Form zum Ausdruck bringen. Anhand von ca. 120 Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und kunsthandwerklichen Objekten zeigt die Ausstellung die französische Salonkunst im Spannungsfeld zwischen antikem Ideal und modernem Leben.

Einführung Dr. Jürgen Tzschaschel

 


Bitte merken Sie sich die für Sie interessanten Termine vor. Alle Mitglieder, deren E-Mail-Anschrift bekannt ist, bekommen eine schriftliche Erinnerung.
Für alle Besuche sind verbindliche Anmeldungen erforderlich. Wie üblich werden Fahrgemeinschaften gebildet bzw. Fahrten per Bayernticket gemacht. Genaue Abfahrtszeiten erfahren Sie bei der Anmeldung. (Tel. 08191 39259 Sobotta oder 08191 47187 Dr. Tzschaschel)
Bitte beachten Sie auch die Veranstaltungen des Historischen Vereins, zu denen nicht nur Mitglieder willkommen sind.

Das Programm als Download